Saunen von TOP – eine heiße Geschichte

Nicht nur die Finnen haben erkannt, dass das Saunieren in einer Holzsauna äußerst wertvoll für das Wohlbefinden und die Gesundheit ist. Und das nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr über. Eine Sauna wird bei hoher Temperatur betrieben, angefangen bei 60°C in Familiensaunen, bis hin zu 110°C in finnischen Saunen. Die Luftfeuchtigkeit hingegen ist niedrig – 7% bis 30%. Aber im Endeffekt sind sowohl Temperatur als auch Luftfeuchtigkeit Geschmacksache und individuell einstellbar.

Sauna und ihre Wirkung

Beim Saunieren erhöht sich die Körpertemperatur und es wird ein fieberähnlicher Zustand erreicht. Dadurch werden die körpereigenen Abwehrzellen aktiviert, der Kreislauf wird angeregt und die Muskeln entspannen sich.

Durch die erhöhte Schweißproduktion werden Abfallstoffe, die sich im Gewebe angesammelt haben, ausgeschwemmt. Was auch der Grund dafür ist, dass man erst nach dem letzten Saunagang Flüssigkeit zu sich nehmen sollte, dann allerdings reichlich.

Wohin mit der Sauna?

Sie können Ihre Kellerräume mit Ihrer Wunschsauna zu einem bevorzugten Aufenthaltsort in ihrem Zuhause machen. Jedoch lohnt es sich durchaus, auch einmal andere Standorte im Haus oder im Freien dafür ins Auge zu fassen:
Der Dachboden, ein großzügiges oder erweiterbares Badezimmer, ein ungenutztes Zimmer, der Wintergarten und natürlich der Garten selbst bieten hervorragende Möglichkeiten den ganz individuellen Saunatraum wahr werden zu lassen.

Ganz gleich, wofür Sie sich letztlich entscheiden, wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Werte Kunden, wir haben am 11.10.2019 bezüglich einer Internen Veranstaltung geschlossen.

Am Montag den 14.10.2019 sind wir wieder für Sie da.

Ihr TOP Wasser- und Schwimmbadtechnik Team